Standesamt Lamer Winkel - neuer Stellvertreter

Johann Silberbauer qualifizierte sich in einer Vollzeitschulung

Vor  knapp eineinviertel Jahren fusionierten die Standesämter der drei Lamer-Winkel-Gemeinden zum Standesamt „Lamer Winkel“. Hauptgrund sind weniger die finanziellen Einsparungen, sondern die fachliche Kompetenz zu bündeln.  Beispielsweise werde die Verfahrensweise mit dem internationalen Personenstandsrecht  immer komplizierter. Das Landratsamt favorisierte die große Lösung, wobei  die drei Standesämter auf einen Standesamtsbezirk zusammengefasst wurden, der als Standesamt „Lamer Winkel“ titelt.

Aufgrund des bevorstehenden  Ruhestands von Hans Brandl rückt nun Susanne Amberger in dessen Position auf. Die Stellvertretung wird Johan Silberbauer übernehmen. Der Verwaltungsfachangestellte, der von 2014 bis 2017 in der Marktgemeinde Lam  ausgebildet wurde, hat gleich im Anschluss den Ausbildungslehrgang II für die Qualifizierung zum gehobenen Dienst BL2 begonnen und inzwischen erfolgreich abgeschlossen. Johan Silberbauer unterzog sich zudem vom 10. bis 21. Februar, 14 Tage in Vollzeit, dem Grundlehrgang für  Standesbeamte, der ihn befähigt,  die Stellvertretung zu schultern.  

Bürgermeister Paul Roßberger ist froh, mit Johan Silberbauer einen sehr guten Mitarbeiter an der Hand zu haben. „Schon während der Ausbildung zeigte sich, mit welcher  Systematik der junge Mann arbeitet.“ Besonders schätzt der Rathauschef die besonnene Wesensart und die stoische Ruhe des gewissenhaften Mitarbeiters.

Bürgermeister Paul Roßberger gratulierte Johan Silberbauer (links) zu seiner beruflichen Fortbildung.

oben